Thema Kueche  

inOne Küchen informiert

INFOTHEK: Kochfelder - heiss auf Fachwissen

Das Kochfeld ist ein strategisch wichtiges Utensil in der Küche. Hier wird meist das Hauptgericht auf den Punkt gegart.

Die Infothek klärt auf, welche verschiedenen Merkmale die Heissmacher haben, wie sie eingebaut, angeschlossen und danach einfach richtig bedient werden.

Um in das Thema Kochfelder einzusteigen, sollen im Folgenden die verschieden Bau- und Beheizungsarten vorgestellt werden, die wir unterscheiden.



Verschiedene Kochfeldtypen und Bauarten in den inOne Kategorien

Alle Kochfelder autark
In dieser Kategorie sind alle Beheizungs- und Einbauvarianten zu finden. Durch eine Filterfunktion können dann wahlweise Kochfelder von nur einer bestimmten Beheizungsart angezeigt werden.

Ein autarkes Kochfeld hat eine eigene Bedienung, die per Sensortasten oder Drehknöpfen erfolgt. Die Kochzonen werden also von oben direkt am Kochfeld gesteuert.

Grillkochfeld

Grillfelder
Mit dem eingebauten Grillfeld werden Fleisch und Gemüse immer schnell und besonders raffiniert zubereitet. Dabei wird das flexible Grillfeld wie ein Einbaukochfeld in die Küchenarbeitsplatte eingelassen. Für den elektrischen Anschluß genügt eine Steckdose.

Vorteile:
+ Gegrilltes entwickelt einen unvergleichlichen Geschmack
+ Fettarme Zubereitung möglich
Nachteile:
- Hoher Anschaffungspreis
- Zusätzlicher Platzbedarf
Gaskochfeld

Gaskochfelder
Viele Profiköche wissen Gaskochfelder zu schätzen und das aus gutem Grund. Die moderne Gaskochstelle reagiert spontan und macht die Arbeit in der Küche einfacher. Die Kosten für Gas sind dabei meist geringer als bei einem Elektrokochfeld.

Vorteile:
+ Günstige Anschaffung
+ Günstige Betriebskosten
+ Schnelles Aufheizen
+ Spontane Reaktion
Nachteile:
- Hervorstehende Teile erschweren die Reinigung
- Keine Komfortfunktionen (wie Timer, Ankochautomatik usw.)
Glaskochfeld / Ceranfeld

Glaskochfelder / Cerankochfelder / Glaskeramik-Kochfelder
Glaskochfelder überzeugen durch ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind dank der kratzfesten Glasplatte besonders leicht zu reinigen. Viele Formen und Ausstattungsvarianten sorgen für Komfort in der Küche.

Vorteile:
+ Günstige Anschaffung
+ Leichte Reinigung
+ Große Auswahl verschiedene Modelle
+ Komfortfunktionen möglich
Nachteile:
- Träge Reaktion
- Erhöhter Energiebedarf
Induktionskochfeld

Induktionskochfeld
Das Induktionskochfeld erzeugt mittels Magnetströmen die Hitze dort wo sie gebraucht wird. Nämlich direkt im Topfboden bzw. Pfannenboden. Dadurch heizt es nicht nur enorm schnell auf, es lässt sich auch spontan in der Hitze reduzieren. Durch die kratzfeste Glasplatte und die niedrigen Temperaturen am Induktionsfeld selbst, wird ein Einbrennen von Rückständen verhindert und die Reinigung des Kochfeldes besonders leicht.

Vorteile:
+ Schnelles Aufheizen
+ Spontane Reaktion
+ Leichte Reinigung
+ Komfortfunktionen möglich
+ Günstiger Energiebedarf
Nachteile:
- Geeignete Töpfe nötig
- Gute Belüftung des Kochfeldes nötig
- Risiko für Personen mit Herzschrittmachern
Kochplatten

Kochplatten / Massekochplatten
Ein Massekochfeld mit Kochplatten ist nahezu unverwüstlich. Aus Edelstahl hält die Kochmulde selbst stärksten Beanspruchungen stand, und das zu einem ganz besonders günstigen Preiseinstieg. Das macht diese Gattung der Kochfelder ideal für Apartments, Objekte und überall dort, wo robuste Geräte gefordert sind.

Vorteile:
+ Sehr günstiger Anschaffungspreis
+ Mechanisch sehr robust
Nachteile:
- Träge Reaktion
- Erhöhter Energiebedarf
- Optisch wenig ansprechend
- Hervorstehende Teile erschweren die Reinigung
- Keine Komfortfunktionen (wie Timer, Ankochautomatik usw.)
Universalkochfelder / Adapterkochfelder

Universalkochfeld / Adapterkochfeld
Mit dem Adapterkochfeld von inOne kann Ihr vorhandener Einbauherd weiter verwendet werden, wenn das ursprüngliche Kochfeld nicht mehr funktioniert oder beschädigt wurde. Bei Lieferung des Universalkochfeldes erhalten Sie ein Formular, auf welchem Sie nötige Angaben zu Ihrem vorhandenen Herd machen. Nach 1-2 Wochen erhalten Sie dann das passende Anschlusskabel um das neue Kochfeld mit altem Herd zu verbinden.

Freistehende Kochfelder autark
Ein freistehendes Kochfeld kann die flexible Lösung sein, wenn viele Gäste kommen oder wenn ein aufwändigeres Mahl zuzubereiten ist. Da es sich bei den freistehenden Kochfeldern um maximal zwei Kochzonen handelt, genügt für den elektrischen Anschluss eine Steckdose.



Vergleichstabelle der verschiedenen Beheizungsarten

Der Vergleichstabelle entnehmen wir, dass Gaskochfelder im Energiebedarf am günstigsten abschneiden. Die Nachteile der Gaskochfelder sind: Erschwerte Reinigung und keine Komfortfunktionen wie z. B. Timer oder Ankochautomatik.

Die Induktionskochfelder sind die schnellsten und mittlerweile preislich immer günstiger geworden, Einstiegspreise liegen mittlerweile bei nur ca. 350 EUR.

Dabei profitieren Sie von der einfachen Reinigung und allen Komfortmöglichkeiten und das zu einem moderaten Energieverbrauch. Einer der wenigen Nachteile ist, dass das verwendete Kochgeschirr dafür geeignet sein sollte. Sie können das ganz einfach durch einen Magneten prüfen: ist das Geschirr magnetisch, so kann es auf einem Induktionskochfeld verwendet werden.

  Kochfelder Vergleichstabelle der Beheizungsarten


Die verschiedenen Kochfeldrahmen

Im Internetangebot der verschiedenen Kochfelder werden verschiedene Rahmenarten unterschieden. In der Kochfeldkategorie ist es möglich nach der gewünschten Rahmenart zu filtern.

Edelstahlrahmen
Ein umlaufender Rahmen aus Metall. Die Stärke und Dicke des Materials ist dabei ganz unterschiedlich. Der Metallrahmen gibt dem Kochfeld geringfügigen Schutz, wenn ein Gegenstand, beispielsweise ein Topf aus geringer Höhe auf den Rand fällt. Der Nachteil des umlaufenden Rahmens ist, dass man bei der Reinigung zwei Kanten hat, die man unkomfortabel erreicht.

Facettenschliff
Die Glaskante des Kochfeldes ist schräg geschliffen. Optisch modern und ansprechend, dabei leichter zu reinigen.

Designrahmen
Bei dieser Rahmenart gibt es unterschiedliche Variationen. So ist beispielsweise nur die Vorderkante mit Rahmen versehen, mal die beiden seitlichen Kanten. Der Rahmen hat dabei je nach Kochfeldmodell unterschiedliche Formen. Zusätzliche Kanten erschweren das Reinigen.

Rahmenlos
Ähnlich dem Facettenschliff ist auch das rahmenlose Kochfeld in der Erscheinung modern und gefällig, dabei auch leicht zu reinigen. Rahmenlose Kochfelder eignen sich auch zum flächenbündigen Einbau. Dazu wird die Arbeitsplatte eingefräst um das Kochfeld in einer Vertiefung versenken zu können.

  Kochfeld-Rahmen


Der elektrische Anschluss von autarken Kochfeldern

Achtung, gefährliche Hochspannung! Lassen Sie Ihr Kochfeld von einem Elektriker anschliessen.

Kochfelder mit zwei oder weniger Kochzonen können an eine Steckdose 230 Volt angeschlossen werden, wenn diese mit einer 16 Ampere Sicherung abgesichert ist.

Wenn mehr als zwei Kochzonen gleichzeitig betrieben werden, genügt eine Leitung mit 16 Ampere nicht mehr. Kochfelder mit vier oder mehr Kochzonen haben für den elektrischen Anschluss Schraubklemmen, wie rechts im Bild gezeigt.

In Deutschland üblich ist der Anschluss an zwei Phasen (L1 + L2), die jeweils mit 16 Ampere abgesichert sind. Dazu gibt es einen Null-Leiter (N) und einen Schutzleiter. Das Kochfeld benötigt also vier Leitungen mit je mindestens 2,5 qmm Querschnitt. Siehe rechts im Bild mit (2: Anschluss zweiphasig) gekennzeichnet.

Unüblich in Deutschland: Eher im Ausland wie Italien und Spanien ist der Anschluss mit nur einer Phase, die mit 32 Ampere abgesichert ist. Siehe rechts im Bild mit (1: Anschluss einphasig) gekennzeichnet.

Anschlusskabel
Die Anschlusskabel sind bei Kochfeldern mit vier oder mehr Kochzonen in der Regel nicht im Lieferumfang enthalten. Das Kochfeld wird ohne Kabel geliefert. Am Gerät sind Schraubklemmen zur Verbindung mit einem sogenannten Herdanschlusskabel, das im Baumarkt erhältlich ist. Wir empfehlen Ihnen für den Stromanschluss einen Elektriker zu beauftragen.

  Kochfeld autark an die Herdanschlussdose


Was ist ein autarkes Kochfeld? Was ist ein herdgesteuertes Kochfeld?

Was ist ein autarkes Kochfeld?
Autark bedeutet eigenständig. Ein autarkes Kochfeld hat eine eigene Bedienung, die per Sensortasten oder Drehknöpfen erfolgt. Die Kochzonen werden also von oben direkt am Kochfeld gesteuert. Das autarke Kochfeld wird direkt an die Herdanschlussdose angeschlossen.

Was ist ein herdgesteuertes Kochfeld?
Ein herdgesteuertes Kochfeld ist nicht eigenständig, die Kochzonen werden über die Drehknöpfe des unter dem Kochfeld eingebauten Herdes gesteuert. Der Herd wird an die Herdanschlussdose angeschlossen, das Kochfeld wird mit dem Herd verbunden und so mit Strom versorgt.

  Autarkes Kochfeld mit eigener Steuerung per Touch-Control


Ersatz für ein herdgesteuertes Kochfeld

Wenn Sie eine Herd-Kochfeld-Kombination (Herd-Set) haben, und das zugehörige Kochfeld defekt ist, gibt es verschiedene Ersatzlösungen:

Universal/Adapter Kochfeld Kategorie Adapterkochfelder
Bei einem Universalkochfeld wird ein Gutschein für einen Kabelmacher mitgeliefert. Dieser fertigt Ihnen dann einen Adapter an, um das Kochfeld mit dem vorhandenen Herd zu verbinden. Dieses Universalkochfeld verfügt über die notwendigen Grundfunktionen.

Autarkes Kochfeld als Ersatz für ein herdgesteuertes Kochfeld
Als Ersatz wird ein autarkes Kochfeld eingesetzt. Dieses wird über Touchcontrol Sensoren eigenständig bedient. Die bisher genutzten Bedienknöpfe am Herd bleiben ohne Funktion, da das neue Kochfeld nicht an den Herd angeschlossen wird. Das autarke Kochfeld wird direkt mit der Herdanschlussdose verbunden und separat betrieben. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, über neue Technologien wie Induktion nachzudenken und können später einfach einen autarken Backofen nachrüsten.

Herdgesteuertes Ersatzkochfeld des ursprünglichen Herstellers
Ein herdgesteuertes Ersatzkochfeld mit den gewohnten Funktionen (wie z.B. Zweikreiszone, Bräterzone) kann nur über den ursprünglichen Hersteller des Herdsets bezogen werden. Handelt es sich um eine ältere Herdkombination, so ist das Kochfeld unter Umständen nicht mehr zu erwerben. Sollte es möglich sein, werden dabei häufig hohe Preise  aufgerufen.

   

So funktionieren Induktionskochfelder

Ein Induktionskochfeld erzeugt mit Hilfe von Magnetströmen die Hitze dort wo sie benötigt wird: direkt im Topfboden oder Pfannenboden.

Induktionskochfelder sind in der Wirkungsweise besonders schnell und reagieren auch beim Herunterregeln der Temperatur sofort. Durch die direkte Beheizung des Topfbodens entstehen wenig Energieverluste. Besonders in der Ankochzeit ist die Energieersparnis bis 50% geringer im Vergleich zu herkömmlichen Glaskochfeldern ohne Induktion.

Die Reinigung der Kochfeld-Glasplatte ist im Alltag einfach und problemlos. Da die Kochzonen nur indirekt über den Geschirrboden erwärmt werden, kann überlaufendes Kochgut nicht festbrennen und es entsteht auch keine Verbrennungsgefahr für den Benutzer.

Sind vorhandene Töpfe und Pfannen induktionsgeeignet?
Sie können mit Hilfe eines Magneten prüfen, ob Ihr Kochgeschirr für Induktion geeignet ist: Wenn der Magnet haftet, ist das Kochgeschirr induktionstauglich.

  Induktionskochfeld Schema
Beratung und Bestellung Mo-Fr 8-19 Uhr 06031 67702 0
INONE Küchen Riesen Auswahl. Drastisch günstig.
bitte Warten
Der Artikel wurde dem Prospekt hinzugefügt
[jQuery: Ajax-Request: prospectcart_insert.php] [jQuery: Ajax-Request: prospectcart_insert.php]

Artikel [jQuery: Ajax-Request: prospectcart_insert.php]




Stellen Sie sich kostenlos Ihren eigenen Prospekt zusammen und lassen Sie sich diesen sofort als PDF-Dokument zusenden.